↑ Zurück zu Kurse

Agility

Agility (engl.:sprich ädschility Wendigkeit, Flinkheit) ist eine Hundesportart aus England für Hund und Mensch. Im Vordergrund steht die Bewältigung eines Hindernisparcours. In den 80er Jahren kam diese Sportart auch nach Deutschland. Heute gehört Agility zu den etablierten, modernen Hundesportarten und wird von sehr vielen Vereinen angeboten, Tendenz steigend.

ulli

Agility ist eine Teamsportart und entsprang ursprünglich dem Pferdesport; ein Team besteht aus dem Hund und seinem Führer. Eine harmonische Beziehung zueinander wird vorausgesetzt, denn nur mit Liebe und Verständnis können die erwünschten Leistungen vollbracht werden. Gewalt ist im Agility fehl am Platz!

Ziel ist es, einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen in einer möglichst schnellen Zeit, wenig Fehlern und viel Spaß zu bewältigen. Ähnlich wie beim Pferdespringsport, nur mit Hund statt Pferd und einigen zusätzlichen Hindernissen, bei denen sich Pferde etwas schwer tun würden, wie dem Tunnel oder Reifen.

Geeignet sind für diesen Sport die meisten Hunde.

Sehr große Hunde sind allerdings selten, meistens aus gesundheitlichen Gründen.

Die Hunde müssen über einen guten Grundgehorsam verfügen und dürfen keine Schädigungen des Bewegungsapparates aufweisen.

Das wichtigste ist der Spaß und die sportliche Aktivität beim Agility.
Daher muss sicher sein, dass der Hund gesund ist und nicht überfordert wird.
Anhänger dieser Sportart betonen:

“Agility is fun!”

Trainer: Sigrid und Hans-Peter

Trainingszeit